Sponsorenlauf am 18.06.2019

… und WIE ihr alle gelaufen seid …. unglaublich, mit wie viel Motivation, Energie, Willen und vor allen Dingen Freude und Spaß ihr heute Vormittag die neue Sportanlage „in Betrieb“ genommen und die Laufbahnen farbenfroh belaufen habt. Ihr wart so toll und könnt alle so unglaublich stolz auf euch sein! Laufabzeichen in 15‘, 30‘, 60‘, 90‘ und sogar 120‘ wurden erlaufen und darüber hinaus habt ihr insgesamt durch die gelaufenen Stempelrunden DANACH noch         Kilometer zusammengelaufen. Einfach unfassbar toll! Wir sind alle sehr beeindruckt und begeistert!

Wenn die Gesamtspendensumme feststeht, werdet ihr/werden Sie hierüber eine Information erhalten. Gleichfalls erinnere ich Sie an die Möglichkeit, eine Spendenquittung zu erhalten.

Heute bekommst du deine Sponsorenkarte mit den eingetragenen Laufabzeichen/Stempelrunden zurück. Du hast nun Zeit, das Geld bei deinen Sponsoren einzusammeln und dann bis spätestens nächsten Mittwoch (26.6.) bei deiner Klassenlehrerin in einem Umschlag gesammelt abzugeben. Der Umschlag sollte auf der Außenseite deinen Namen haben und innendrin sollte ein Zettel mit dem Gesamtbetrag, der sich im Umschlag befindet, liegen. Das Geld all deiner Sponsoren kommt also in einen einzigen Umschlag. Bring bitte auch deine Sponsoren-Laufkarte noch einmal für die letzten Eintragungen mit.

Abschließend möchte ich mich noch einmal bei Ihnen allen ganz herzlich bedanken. Wie immer wäre es ohne Sie, liebe Eltern, nicht zu einer so gelungenen Veranstaltung geworden!!! Ob bei der Verpflegung, beim Aufbauen, zum Anfeuern, an den sogenannten „Wasserstationen“, beim Mitlaufen, Abbauen, durch Kuchen- und/oder Obstspenden und und und…. VIELEN VIELEN DANK!!!!

Mädchenfußball

Mädchenfußball 7. Juni 2019   

 

Und der nächste Wettbewerb stand an… am Freitag, den 7. Juni fuhren Ella, Alena, Emilia, Madita, Leonie, Sophia und Hatice zum Mädchenfußballturnier nach Niederneisen.

In der Gruppe A spielten wir zum Auftakt des Turniers das Eröffnungsspiel gegen Niederneisen 1. Dies endete sehr stark mit einem 2:2 unentschieden. Das zweite Spiel der Vorrunde gegen Friedrichssegen gewannen wir 3:0 und auch das letzte Spiel der Vorrunde gegen Bad Ems konnten die Mädchen mit 2:0 für uns entscheiden. Somit wurden wir Vorrundenzweiter hinter Niederneisen, die zwar punktgleich mit uns waren, aber zwei Tore mehr geschossen hatten. Weiter ging es dann mit dem Halbfinalspiel gegen Katzenelnbogen, die in ihrer Gruppe Vorrundenerster geworden waren. Das wirklich spannende Spiel endete 1:1 und darauf folgte ein nervenaufreibendes 7m-Schießen… Nach den ersten drei Schützen stand es immer noch unentschieden, sodass der vierte Schütze entschied. Wir hatten kein Glück, Katzenelnbogen traf… und stand somit im Finale und wir im Spiel um Platz 3. Nach kurzem Frust zeigten die Mädchen, dass sie das absolut verdient hatte und erkämpften sich im Spiel mit einem 1:0 gegen Dahlheim den 3. Platz in der Gesamtwertung. Im Finale besiegte Niederneisen in einem packenden Spiel Katzenelnbogen mit 3:1.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

  1. Platz: Niederneisen
  2. Platz: Katzenelnbogen
  3. Platz: Hahnstätten

 

Leichtathletik am 29.Mai.2019

Am 29. Mai fuhren die folgenden 10 Kinder mit dem Zug nach Bad Ems zur diesjährigen Kreismeisterschaft der Leichtathletik. Mit dabei waren in diesem Jahr Toni, Lucia, Libby, Merle und Sarah und Mathias, Lukas, Tim, Vincent und Leon. Für alle Jungen war es der zweite große Wettbewerb innerhalb von 8 Tagen. Zum Glück waren alle nach kurzfristigen Erkrankungen zwischen den Wettbewerben wieder fit!

Die zehn waren allesamt hochmotiviert, aufgeregt und sportlich superfit. Sie wuchsen an diesem Tag regelrecht über sich hinaus und zeigten Bestleistungen. Frau Latza stieß in Bad Ems zu uns und übernahm den Posten der Wettkampfrichterin beim Medizinballstoßen.

Wir starteten mit Toni, Libby, Sarah, Lucia, Leon, Vincent, Tim und Lukas mit der Bananenkartonstaffel, die unsere Kinder in einer Zeit von 59:28‘‘ absolvierten.

Danach ging es zum Weitsprung, wo Leon, Mathias, Merle und Toni mit 19 Punkten die bisherige Bestleistung seit 2011 erzielten.

Wir zogen dann aufgrund des strahlenden Wetters den 8‘-Lauf vor, den Vincent, Tim, Sarah und Libby absolvierten. Dieser Lauf ist wirklich extrem kräftezehrend, weil das Lauftempo über die Dauer von 8‘ möglichst aufrechterhalten werden muss. Hier konnten Libby und Vincent mit einem enormen Schlussspurt zur Kiste über die 50m-Bahn noch die aller letzten Tennisbälle verlegen – Vincent quasi in der letzten Sekunde – und damit knackten wir als erste Mannschaft an diesem Tag mit 33 Tennisbällen den Rekord.

Weiter ging es mit dem Weitwurf von Leon, Vincent, Libby und Toni. Hier erzielten die 4 ein Gesamtergebnis von 140 Punkten.

Beim Medizinballstoßen von Tim, Mathias, Libby und Merle erzielten die 4 im besseren der beiden Durchgänge eine Gesamtweite von 16,90m.

Dann ging es in die Halle zum Schersprung. Dieser ist wirklich schwierig, weil es nicht nur um die zu überspringende Höhe an sich geht, sondern auch eine Stange zu überwinden ist… Dies haben wir einmal im Training geübt, dabei machten direkt zwei unserer Kinder schmerzhafte Erfahrungen mit ihr :/…

Unsere vier Springer Lucia, Toni, Leon und Lukas gaben ihr Bestes und erreichten gemeinsam 24 Punkte. Das bedeutet, sie haben 24 gültige Sprünge absolviert, die Starthöhe liegt bei 80cm und wird jeweils um 5cm erhöht. Wer einmal reißt, scheidet aus… Das haben sie wirklich großartig gemacht JJJ!

Abschließend hatten wir noch zwei Staffelläufe zu absolvieren. Den Fußballdribbelslalom und die Bälle sammeln –Staffel.

Beim Fußballdribbeln erreichten Merle, Libby, Sarah, Toni, Leon, Vincent, Tim und Lukas eine Gesamtzeit von 2:13‘.

Bei der 2‘-Laufstaffel mit Sammeln von Tennisbällen in der Bahnmitte schafften Sarah, Lucia, Toni, Merle, Vincent, Lukas, Mathias und Tim 32 Bälle JJ. Vincent schaffte auch hier quasi im touchdown den aller letzten Ball in der sprichwörtlich allerallerletzten Sekunde in die Kiste zu platzieren und rollte sich im Anschluss so voller Schwung über die weiße Markierung, dass er die Linienfarbe am Bein einsammelte… unglaublich, was alle für einen Einsatz gebracht haben!!!

Am Ende aller durchlaufenen Stationen erfolgte die Auswertung. In der Zwischenzeit spielten die Kinder auf dem großen Rasenplatz Fußball mit Schülern von anderen Schulen, bauten Menschenpyramiden und hatten einfach bei Traumwetter Spaß.

Bei der Siegerehrung wurde es dann wirklich aufregend…. und am Ende… wurden wir toller 2. hinter Nassau und vor der Loreleyschule St. Goarshausen J!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!!

Platzierungen:       1. Freiherr-vom-Stein-Schule Nassau

                              2. Grundschule Hahnstätten

                              3. Loreleyschule St. Goarshausen

 

 

Kreismeisterschaft im Jungenfußball

Den Anfang der diesjährigen Schulkreismeisterschaften machten unsere 11 Jungs am 22. Mai beim Fußballturnier in Nassau. Lennon, Leon, Luis, Raphael, Tim Vincent, Mathias, Jason, Jonas, Lukas und Marcel aus unseren 4. Klassen fuhren mit dem Zug hochmotiviert und leicht aufgeregt von Diez nach Nassau.

In der Vorrunde der Gruppe A verkauften sich unsere Jungs gut, nutzten jedoch nicht alle ihre Torchancen, sodass sie nach einem 5:0 zum Auftakt gegen Lahnstein mit 0:1 knapp gegen Diez verloren. Im dritten Vorrundenspiel schlugen sie Nassau ebenfalls knapp mit 1:0 und das letzte Spiel der Vorrunde gegen Miehlen endete unentschieden mit 1:1. Damit waren wir nach der Vorrunde 2. der Gruppe  A. Im Halbfinale ging es gegen den Vorrundenersten der Gruppe B, gegen Holzappel. Dieses Spiel verloren wir wiederum mit 0:1 und zunächst war die Enttäuschung, nicht mehr gewinnen zu können, bei den Jungs sehr groß.

Aber dann haben sie noch einmal den Kopf hochgenommen und zusammen das Spiel um Platz 3 gegen Katzenelnbogen mit 3:1 gewonnen J. Diez gewann im Finale gegen Holzappel mit 1:0 und wurde Turniersieger.

 

Platzierungen:       1. Diez, Karl-von-Ibell-Schule

                              2. Esterauschule Holzappel

                              3. Grundschule Hahnstätten

 

 

 

Atriumkonzerte 2019 mit bekannten Künstlern

Für die neue Saison der Atriumkonzerte sind wieder vier Veranstaltungen vorgesehen. Das Programm für 2019:

Freitag, 29. März, um 19 Uhr 30 Mozarts Zauberflöte. In der ausgesprochen flotten und unterhaltsamen Fassung von Oper légère (eine Stimme, ein Piano, eine Oper) zeigen Franziska Dannheim, Sopran, und Jeong-Min Kim, Klavier, einen begeisternden Reigen der bekannten Melodien.

Am Freitag, 24.Mai,  gibt Uwe Balser, der Mitbegründer der Atriumkonzerte, mit vielen populären Stücken von Mozart, Medtner und Schubert ein Klavierkonzert. Beginn ist, wie bei allen Konzerten, um 19 Uhr 30.

Am Freitag, 30. August, werden die Künstlerinnen und Künstler der Opernakademie Bad Schwalbach  mit Melodien aus Oper, Operette und Musical einen abwechslungsreichen und äußerst unterhaltsamen Melodienreigen ins Atrium bringen.

Am Freitag, 18. Oktober, wird es zum Abschluss der Reihe wieder hochklassig: Das Ensemble „Il quadro animato“ (Das bewegte Bild) spielt  kammermusikalische Werke von Händel und Telemann. Es musizieren Lorenzo Gabriele – Traversflöte, Emanuele Breda – Barockvioline, Francesca Venturi – Barockviola, Isabel Müller-Hornbach – Barockcello/Viola da Gamba, Flora Fabri – Cembalo.

Für dieses weit gefächerte Programm wird das Atrium mit seiner hervorragenden Akustik der ideale Veranstaltungsort sein. Der Eintritt ist auch in diesem Jahr wieder frei. Spenden sind für die Fortführung der Atriumkonzerte aber willkommen – und auch nötig.

Die Verabschiedung von Frau Latza, Frau Kruggel und einer Praktikantin am 29.3.2019

Heute haben wir im Atrium die Verabschiedung gefeiert. Wir haben alle zusammen gesungen und gelacht. Danach hat Frau Meissner-Kusch eine Rede gehalten. Frau Latza hat auch geweint. Die 2a hat für Frau Latza ein Gedicht vorgetragen. Etwas später haben die Kinder auch geweint. Frau Latza hat ein Geschenk bekommen, die Praktikantin auch und einen Blumenstrauß haben Frau Latza und Frau Kruggel auch bekommen. Alle haben Frau Latza umarmt.

Es war eine schöne und traurige Verabschiedung.

 

Text: Schulreporterin Radima

DIE FASCHINGSFEIER

     

Bushra und Zoe

Am letzten Tag vor den Winterferien feierten wir Fasching im Atrium.

Viele Kinder haben etwas lustiges oder schönes aufgeführt. Die Klasse 4a hat einen lustigen Sketch aufgeführt. Die Funkenmariechen aus Hahnstätten haben einen sehr schönen und schwierigen Tanz gezeigt. Das Märchen „Schneewittchen“ hat die Tanz-AG aufgeführt und in einen Tanz umgesetzt.

Die Donnerstags-AG führte einen Tanz zum Lied: „Wie heißt die Mutter von Niki Lauda?“ auf.

Am Ende warfen einige Kinder und Lehrer von oben Konfetti und Luftballons auf alle Kinder. Es wurde viel getanzt und gelacht.

Das war ein guter Start in die Winterferien!

Die Verabschiedung von Herrn Peter

Am 11.1.2019 sollten alle um 10 Uhr runter ins Atrium kommen, weil wir Herrn Peter verabschieden wollten. Er war zur Vertretung in der Klasse 3a und in anderen Klassen für Sport. Frau Meissner-Kusch hat uns begrüßt. Nach der Rede sollte Herr Peter das Klassen-T-shirt anziehen, das er geschenkt bekam. Herr Peter sollte sich auf den Boden sezten, weil die 3a ihm etwas vorgeflötet hat. Frau Boro hat Herrn Peter noch ein Geschenk von den Lehrern überreicht. Danach haben alle Lehrer „Alte Schule, altes Haus“ gesungen.

Von Wiktoria und Melina, 4d

Schulreporterinnen

Weihnachtsfeier im Atrium

Am Mittwoch, dem 19.12.2018 trafen sich alle Kinder der Grundschule Hahnstätten zur Weihnachtsfeier im Atrium.

Als erstes haben wir alle „Ihr Kinderlein kommet“ gesungen .

Jetzt hat die 2b ein Theater vorgeführt, von Josef und Maria.

Danach hat die 1c auch ein Theater vorgeführt.

Dann hat die 3a uns etwas vorgeflötet.

Die 2c hat auch ein Theater vorgeführt.

Alle im Atrium haben dann „Feliz Navidad“ gesungen.

Die 4c hat uns eine Geschichte über Pippi Langstrumpf vorgelesen.

Jetzt hat die 4a ein Weihnachtsgedicht vorgetragen.

Dann haben aus der 4d Milena, Zoe Köster, Patricia und Wiktoria ein Gedicht

vorgetragen.

Dananch haben wir noch „In der Weihnachtsbäckerei“ gesungen.

Zum Schluss hat Frau Meissner-Kusch uns schöne Ferien gwünscht.

Text: Schulreporterinnen Milena und Zoe

Fotos: Schulreporterin Avina